Muttertags-Topfentörtchen mit frischen Erdbeeren

Share on Facebook0Pin on Pinterest0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Print this pageEmail this to someone

Muttertag steht vor der Tür! Eigentlich sollte ja an jedem Tag Muttertag sein, angesichts dessen, welche Höchstleistungen unsere Mama´s tagtäglich leisten. Aber einmal im Jahr sollten Mama´s ganz besonders gefeiert werden. An diesem zweiten Sonntag im Mai stehen die Mütter im Mittelpunkt, denn an diesem Tag sagen wir ihnen ganz besonders DANKE! Ein dickes Bussi gehört natürlich auch zum Gratulieren dazu.

Vor dem Muttertag müssen bei mir Erdbeeren und Topfen unbedingt eingekauft werden. Nicht nur, weil es um den Muttertag herum erste Erdbeeren aus österreichischem Anbau gibt. Nein, auch weil meine eigene Mama die Kombination aus frischen Erdbeeren und Topfen liebt.

Als Kind bin ich am Muttertag manchmal ganz früh am Morgen aufgestanden, um meine Mutter mit einem tollen Frühstück zu überraschen. Einen Kuchen konnte ich als Kind noch nicht backen, dafür war ich noch zu klein. Aber für das Frühstück kam ein „Rezept zum Lesen lernen“ aus meinem Schulbuch für eine Topfencreme mit Erdbeeren zum Einsatz. Ganz einfach Topfen, Joghurt, Vanillezucker und Zucker verrühren und Erdbeeren kleinschneiden. Und ich platzte fast vor Stolz, wenn meine Mama die Überrraschung – den reich gedeckten Frühstückstisch – entdeckte und sich darüber freute.

Heute bin ich selbstverständlich alt genug, um aus Topfen und Erdbeeren eine köstliche Torte zu backen und meiner Mutter eine Freude zu bereiten.

Meine Mama kann ich heuer am Muttertag leider nicht persönlich in den Arm schließen. Daher muss ich wohl auf den virtuellen Weg zurückgreifen: liebe Mama, ich wünsche dir von Herzen einen wunderschönen Muttertag, genieß ihn und lass es dir gut gehen. Ich schicke dir ein ganz dickes Bussi und danke dir von Herzen für alles!
Die Erdbeer-Topfen-Torte gibt´s heute trotzdem nur für dich! Zumindest am Bildschirm. Gebacken mit ganz viel Liebe. Knuspriger Mürbteig und fluffiger Topfenteig, belegt mit frischen, österreichischen Erdbeeren. Und wenn ich dich das nächste Mal wieder sehe, wird die Torte eben nochmals gebacken. Dann kannst du deine Erdbeer-Topfen-Torte selbst verkosten.

Nicht nur meine Mama sei gefeiert! Ich wünsche allen Mama´s, Oma´s,  Schwieger- und Stiefmüttern, Mami´s to be und Allen, die es noch werden wollen einen wunderschönen Muttertag! Lasst euch feiern und genießt euren Tag. Denn Mama´s sind die wahren Heldinnen von heute!

Alles Liebe,

Verena

Muttertags-Topfentörtchen mit frischen Erdbeeren

(ca. 30 Minuten ohne Back- und Kühlzeit)

Zutaten für 1 Spring- oder Tarteform

für den Mürbteig:

200 g Weizenmehl

160 g kalte Butter in Würfeln geschnitten

1 Ei

3 EL kaltes Wasser

1 Prise Salz

für die Topfenfüllung:

2 Eier

500 g cremigen Topfen

250 ml Schlagobers

40 g Speisestärke

1 Vanilleschote

70 g Staubzucker

1 TL geriebene Zitronenschale

zum Belegen:

frische Erdbeeren

optional: Erdbeersauce aus pürierten, gezuckerten Erdbeeren

Zubereitung

Für den Mürbteig die kalten Butterwürfeln mit dem Mehl, dem Ei, dem kalten Wasser und dem Salz zügig zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie einwickeln und rund eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Inzwischen die Springform sorgfältig mit Butter ausstreichen und Mehl bestauben.

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Den Teig ca. einen halben Zentimeter ausrollen. Die Form mit dem Mürbteig sorgfältig auskleiden und den überstehenden Rand abschneiden.

Für die Topfenfüllung das Schlagobers steif schlafen. Den Topfen mit dem Mixer cremig rühren. Die Eier unterschlagen. Die Vanilleschote mit einem Messer aufschlitzen und mit dem Messer auskratzen. Das Vanillemark, den Staubzucker, die Zitronenschale und die Speisestärke sorgfältig unterrühren. Das Schlagobers unterheben.

Die Masse in den Teig füllen und glattstreichen. Rund 40 Minuten bei 160 Grad backen.

Nach dem Backen den Kuchen auskühlen lassen und aus der Form geben. Mit frischen Erdbeeren und eventuell Erdbeerpüree verzieren.

 

Share on Facebook0Pin on Pinterest0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Print this pageEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.